BFZ > Aktuelles > News

Verbundprojekt „miTAS“

am 14.05.2019 10:39 Uhr

BFZ Schlicherum beteiligt sich an Forschungsprojekt zur multimedialen beruflichen Bildung

Das Berufsförderungszentrum Schlicherum e.V. nimmt mit mehreren Verbundpartnern an der Entwicklung und Einführung des Projektes „miTAS“ teil.

"miTAS" wird im Rahmen des Programms "Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und den Europäischen Sozialfonds unter dem Förderkennzeichen 01PE18014A gefördert.

„miTAS“, das ist die multimediale individuelle Trainings- und Arbeitsassistenz. Dahinter verbirgt sich ein auf die individuellen Bedürfnisse eines Anwenders angepasstes Lernprogramm für Tablets und Smartphones. Mit dieser Software können Arbeitsvorgänge erfasst und mit Text, Bildern, Videos und Audioaufnahmen so dargestellt werden, dass sie eine plastische „Schritt-für-Schritt“-Anleitung darstellen und dem Anwender so bei der Bewältigung einer Aufgabe helfen. Das Projekt baut auf dem sogenannten Elektronischen Jobcoach auf, einer Lernsoftware für Menschen mit ausgeprägten kognitiven Einschränkungen.

Geplant ist, die Anwendung in der Berufsvorbereitung und in der kooperativen Reha-Ausbildung des BFZ Schlicherum einzusetzen, zu erproben und gemeinsam mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen weiterzuentwickeln. Dabei sollen gezielt auch deren Medienkompetenzen im Umgang mit mobilen Endgeräten aufgegriffen und genutzt werden. Ziel ist, dass die Anwender der „miTAS“ mit der Zeit lernen, die Software selbst, oder mit Unterstützung der Betreuer vor Ort, ihren Bedürfnissen und ihrem Lernfortschritt anzupassen.

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre ausgelegt und wird mindestens zwei Erprobungsphasen beinhalten, in denen die Anwender sehr intensiv mit der Lernsoftware Erfahrungen sammeln sollen, die dann wiederum bei der Weiterentwicklung der „miTAS“ aufgegriffen und berücksichtigt werden. Perspektivisch soll die „miTAS“ dann interessierten Bildungsträgern und Unternehmen der freien Wirtschaft zur Verfügung gestellt werden.

Zurück