BFZ > Aktuelles > News

„Beste Auszubildende“ und „bester Ausbildungsbetrieb 2017“ der IHK Mittlerer Niederrhein

am 15.11.2017 08:29 Uhr

Auszubildende der Reha-Ausbildung und BFZ Schlicherum ausgezeichnet

Sie sind die Erfolgreichsten des Jahres. Dafür standen sie einen Abend lang im Rampenlicht. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hatte ins Kunstwerk in Mönchengladbach eingeladen, um in einer gemeinsamen Feierstunde die besten Auszubildenden und deren Ausbildungsbetriebe zu ehren.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Nachwuchs. „Die IHK hat in diesem Jahr 5.632 Auszubildende geprüft“, erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz. Davon hätten 348 mit der Note „sehr gut“ bestanden. Darunter auch eine Fachpraktikerin Verkauf des BFZ Schlicherum.

 „Damit zollen wir diesen engagierten Menschen Respekt und zeigen: Leistung lohnt sich.“ Das duale System der Berufsausbildung und die Weiterbildung würden wesentlich zum Erfolg der regionalen Wirtschaft beitragen.
„Sie haben Bemerkenswertes geleistet und verdienen unseren Dank und unsere Anerkennung“, sagte Elmar te Neues, Präsident der IHK Mittlerer Niederrhein, der gemeinsam mit dem IHK-Hauptgeschäftsführer die erfolgreichen Absolventen ehrte. „Die Unternehmen haben erkannt, dass es für den Fachkräftemangel nur eine Lösung gibt: ausbilden! Sie müssen Schüler schon frühzeitig ins Unternehmen holen und sich als attraktiven Arbeitgeber präsentieren.“
Lobende Worte fanden IHK-Präsident und IHK-Hauptgeschäftsführer auch für die besten Ausbildungsbetriebe. Hier befindet sich das BFZ Schlicherum in einer illustren Runde mit renommierten Konzernen wie 3M,  Aldi, IKEA und Hydro Aluminium.

Te Neues: „Das Eine bedingt das Andere: Nur Unternehmen, die eine gute Ausbildungsqualität bieten, haben auch sehr gute Auszubildende.“

Zurück